Studien zeigen Schwachstellen bei LGBTQ-Reisenden

Booking.com hat kürzlich die Ergebnisse einer neuen Umfrage veröffentlicht, die zeigt, dass mehr als die Hälfte (57 %) der niederländischen LGBTQ-Reisenden auf Reisen irgendeine Form von Diskriminierung erfahren.
Neue Umfragen, die auf drei Kontinenten von mehr als 3.000 LGBTQ-Reisenden durchgeführt wurden, bieten Einblicke in das Reiseverhalten, Bedenken, Vorlieben, Aufenthaltserfahrungen und die aktuelle Realität des LGBTQ-Reisens als Person und machen sie umfassender. .. ..
Der heutige Weg als LGBTQ
Laut einer Umfrage sagen 69 % der niederländischen LGBTQ-Reisenden, dass Sicherheit und Wohlbefinden bei der Auswahl eines Reiseziels berücksichtigt werden müssen. Tatsächlich glauben fast zwei Drittel (63%), dass Reisen als Mitglied der LGBTQ-Community bedeutet, dass einige Reiseziele per Definition ausgeschlossen sind. Diese zusätzlichen Überlegungen, denen sich LGBTQ-Reisende stellen müssen, betreffen fast zwei Drittel der Pläne der Befragten und die Reise selbst.

63 Prozent der niederländischen Befragten glauben, dass LGBTQ-Identitäten ihre Reiseplanungsentscheidungen beeinflussen, und 58 Prozent geben an, dass sie ihre Reisewunschliste beeinflussen. Mehr als die Hälfte (59 %) bestätigen, dass LGBTQ-Identitäten die Wahl der Reisebegleitung beeinflussen. 64% bestätigen, dass das Reisen als Mitglied der LGTBQ-Community das Verhalten ihrer Partner beeinflusst, wenn sie mit ihnen reisen. Mehr als die Hälfte (53%) glaubt, dass LGBTQ-Identitäten ihr Aussehen (Kleidung, Make-up usw.) auf Reisen beeinflussen. Diese Ergebnisse verdeutlichen oft die Bedenken vieler LGBTQ-Reisender, noch bevor sie einen Teil ihrer Reise buchen oder sogar am Zielort ankommen. Aber auch in der Reisebranche gibt es Hoffnungszeichen und frühe Fortschritte. 86 Prozent der befragten niederländischen LGBTQ-Reisenden glauben, dass die meisten ihrer bisherigen Reiseerfahrungen freundlich waren. Trotz der aktuellen Hindernisse und Herausforderungen vermittelt es eine unterschwellige optimistische Sichtweise unter LGBTQ-Reisenden. Aber für die Reisebranche gibt es immer noch großartige Möglichkeiten, ein wirklich gemütliches Erlebnis für alle zu bieten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *